Traineeprogramm Forst

Um den Beruf des Försters oder der Försterin anstreben zu können, bildet ein forstwirtschaftliches oder forstwissenschaftliches Studium die Grundlage. Die weitere Qualifizierung erfolgt in Baden-Württemberg im  ‚Traineeprogramm Forst‘.

Die Weiterentwicklung der Studienlandschaft durch die Einführung des Bachelor-/Mastersystems, der Wandel des forstlichen Berufsbildes und die veränderten personalpolitischen Spielräume sind der Motor für eine Modernisierung und Flexibilisierung der Qualifizierung forstlicher Nachwuchskräfte im gehobenen technischen und höheren Forstdienstund haben eine Weiterentwicklung der früheren Vorbereitungsdienste für den gehobenen und höheren Forstdienst erforderlich gemacht.

Mit dem ‚Traineeprogramm Forst‘ wird in Baden-Württemberg seit dem Jahr 2008 eine moderne, flexible Form der Nachwuchsqualifizierung angeboten. Es erfüllt gleichzeitig alle wichtigen Anforderungen der Arbeitgeber an ein strategisches Personalmanagement.

In dieser Form ist das Traineeprogramm Forst in Deutschland bislang einmalig und bietet einen neuen Weg zum Berufsziel ‚Förster, bzw. Försterin‘. Eine zweijährige verwaltungsinterne Tätigkeit, meist auf der Ebene einer unteren Forstbehörde, vermittelt die notwendige Berufspraxis. Sie ist Voraussetzung für die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis und wird von einem Lehrgangs- und Seminarprogramm des Forstlichen Bildungszentrum Karlsruhe begleitet.


Im Gegensatz zu den früheren Vorbereitungsdiensten schließt das Traineeprogramm nicht mit einer Staatsprüfung ab. Stattdessen ist dem Programm ein intensives Auswahlverfahren vorgeschaltet und bietet damit frühzeitige Planungssicherheit – sowohl für die Bewerber, als auch für die Dienstherren.

Weitere Informationen erhalten Sie im Merkblatt ‚Traineeprogramm Forst‘

Bitte beachten Sie auch die nebenstehenden Informationsschreiben.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich noch gezielter informieren? Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Das Forstliche Bildungszentrum Karlsruhe steht allen Interessierten für weitergehende Fragen gerne zur Verfügung und vermittelt Ihnen ggf. weitere Ansprechpartner und Kontakte.


Sie erreichen das FBZ Karlsruhe unter Tel. 0721 / 926-3391 oder fbz.karlsruhe(at)forst.bwl.de.

 

Anfragen für Beschäftigungsmöglichkeiten auf Ebene der unteren Forstbehörden richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Land- und Stadtkreise.