Waldschulheime - immer einen Besuch wert

Bei Fragen rund um das Thema Waldschulheim, kommen Sie gerne auf unsere Kolleginnen und Kollegen zu. Die Ansprechpartner für eine ausführliche Beratung oder die Buchung des Aufenthaltes, finden Sie in der folgenden Kontaktübersicht oder direkt auf den Websites der Walschulheime.

undefinedKontaktdaten der ForstBW-Waldschulheime

 

 

 



Kennt ihr Mäuse nur vom PC her? Oder wollt ihr  selbst mehr über das Ökosystem Wald erfahren? Dann kommt in eines unserer vier Waldschulheime. Walderlebnis garantiert!
ForstBW hat in jedem der vier Regierungsbezirke ein Waldschulheim eingerichtet. Hier können sich Schulklassen intensiv mit dem Lebensraum Wald auseinandersetzen. 
 
Im Angebot sind Walderlebnis- und Waldschulheimaufenthalte.

Die Walderlebnisaufenthalte dauern in der Regel 3 bis 5 Tage, sind für alle Altersstufen geeignet und vermitteln mit Naturerlebnissen  Zugang zur Natur.

Waldschulheimaufenthalte vermitteln euch einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Ihr nehmt an der Arbeitswelt der Waldarbeiter teil, pflanzt zum Beispiel junge Bäume, pflegt Biotope, führt Wertästungen durch oder baut Nisthilfen. Diese Veranstaltung ist  5 oder 12 Tage zu buchen und gilt für Schüler ab Klassenstufe 8.

Während der Schulferien und in den Wintermonaten stehen die Waldschulheime auch Vereinen und Jugendgruppen für Freizeiten und Seminare offen.

 

Unterbringung und Ausstattung:

Untergebracht werden die Gäste in Ein- bis Mehrbettzimmern. Die Schlafräume der Waldschulheime sind alle mit fließend Kalt- und Warmwasser ausgestattet. Daneben stehen Gemeinschaftsduschen und -toiletten zur Verfügung.
Neben dem Speiseraum gibt es Unterrichtsräume, Aufenthaltsräume und teilweise Werkräume und Gymnastikhallen.

 

Verdienstmöglichkeiten:

Bei Aufenthalten mit Beschäftigung im Wald bekommt jeder Teilnehmer, der leichtere Arbeiten im Wald verrichtet, je Anwesenheitstag einen Tagessatz vom Forstamt, der mit den Kosten für Unterkunft und Verpflegung verrechnet wird, gutgeschrieben.

 

Kosten für Unterbringung und Verpflegung:

Bei Aufenthalten ohne Beschäftigungen im Wald werden von den Teilnehmern für Verpflegung und Unterkunft kostendeckende Sätze erhoben. Der Betrag liegt bei ca. 25 € pro Person und Tag. Je nach Programmwunsch kann es aber ein bisschen teurer oder billiger werden.

Bei Aufenthalten mit Beschäftigung im Wald können die Kostensätze deutlich niedriger ausfallen.

Genauere Auskünfte erteilen die zuständigen unteren Forstbehörden.

 

 

Anmeldung:
Die Anmeldung und weiter Informationen zu den Waldschulheimaufenthalten erfolgen direkt über das Waldschulandheim. Bitte melden Sie sich frühzeitig an - der Andrang ist groß.