Mühlfeldstraße 1, Schwanenstadt

Schulbau

 

Die in einem Gebäudekomplex von 1972 untergebrachte Musik­hauptschule sowie die Polytechnische Schule wurden umstruk­turiert und auf Passivhausstandard gebracht. Der 2006 eröffnete sanierte Schulbau war das erste öffentliche Gebäude in Öster­reich, das nun diesem Energiestandard genügt. Für den Bestand entwickelte Heinz Plöderl (PAUAT Architekten ZT GmbH) eine neue hoch gedämmte Hülle und einen zusätzlichen Erweiterungs­bau. Zusammen umschreiben sie einen neuen Innenhof.

 

Vorgefertigte Holzrahmenbauelemente von bis zu 25 Meter Länge und 3,50 Meter Höhe wurden an den der ursprünglichen Wasch­betonfassade vorgelagerten Stahlbetonstützen fixiert, sodass sie nun vollständig die Außenwände des Bestands überdecken. Die Elemente basieren nicht auf einem durchgehenden, sondern ei­nem kreuzweise versetzten Raster, um Wärmebrücken zu vermei­den und den Dämmwert zu erhöhen. Passivhaus-Fenster, Vergla­sungen und Öffnungen für die Lüftungsanlage wurden schon im Werk in die Fassadenelemente eingebaut.

 

Die Polytechnische Schule erhielt eine Außenfassade aus Holz­werkstoffplatten, die Turnhalle und die Hauptschule eine Scha­lung aus Tannenholz. Die Wandelemente mit bis zu 58 Zentimeter Dicke wurden auf der Baustelle mit Zellulose ausgeblasen. Ausge­steift wird die Konstruktion über Decke und Dachscheibe.

 

Der geschossweise Brandüberschlag wird durch horizontale Ble­che verhindert, sodass die Fassade eine F 60-Qualität erreicht. Eine gerüstfreie Montage erlaubte eine kurze Bauzeit während des laufenden Schulbetriebs.

 

Bauzeit:

Mai 2006 bis Dezember 2006

 

Bauherr:

Stadtgemeinde Schwanenstadt

 

Architekten:

PAUAT Architekten ZT GmbH, Wels

 

Holzbau:

Obermayr Holzkonstruktionen GmbH, Schwanenstadt

 

BGF:

6.230 m2

 

Baukosten (300 + 400):

1.650 € brutto/m2 BGF

 

Fotos:

W. Luttenberger, PAUAT Architekten ZT GmbH