Bebelallee 64–70, Hamburg

Wohnbau

 

Der Bestand der Wohnanlage in Hamburg-Alsterdorf setzt sich aus einer leicht aufgefächerten Reihung von fünf zweigeschos­sigen Riegeln und einer quer dazu angeordneten dreigeschos­sigen Häuserzeile zusammen. Leitidee für die Sanierung war die Schaffung eines zeitgemäßen innerstädtischen Wohnquartiers, das seine Herkunft nicht verleugnet. Die Wohnfläche der Fünfzi­gerjahre-Siedlung sollte verdoppelt und gleichzeitig der jährliche CO2-Ausstoß halbiert werden.

 

Um den offenen Charakter der Siedlung mit ihrer Zeilenbebauung zu erhalten, entschied man sich für eine Aufstockung der beste­henden Bauten. In Kombination mit der erforderlichen energeti­schen Sanierung des Bestands, seinen konstruktiven, baulichen Voraussetzungen und dem Anspruch des nachhaltigen Bauens für den Neubau wurde die Entscheidung für eine Leichtbaukonstruk­tion in Holztafelbauweise getroffen. So konnten in kurzer Zeit bei nur geringer Störung der Anwohner auf dem bewohnten Bestand fast 9.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche realisiert werden.

 

Die Erschließung der Aufstockung erfolgt über die bestehenden Kerne, die in Massivbauweise weitergebaut wurden und so den erforderlichen Brandschutz gewährleisten. Sämtliche Wandtafeln und Deckenelemente der Holzaufstockung wurden im Werk vor­gefertigt und vor Ort zusammengesetzt. Die Last der Aufstockung wird teilweise über wandartige Stahlbetonträger und außen liegen­de Stützen abgetragen. Die Holzkonstruktion ist mit einer hinterlüf­teten Schindelfassade aus unbehandeltem Zedernholz bekleidet. Um diese normal entflammbare Holzfassade in der gegebenen Gebäudeklasse realisieren zu können, wurden Labor-Brandversu­che beauftragt und eine Zulassung im Einzelfall beantragt.

 

Das mit diesem Projekt erprobte System, mit vorgefertigten Holz­bauelementen in relativ kurzer Zeit bewohnte Bestandsgebäude aufzustocken, stellt ein zukunftsfähiges Konzept für Sanierungen und Aufstockungen städtischer Bestandsbauten aus den Nach­kriegsjahren dar.

 

Bauzeit:

2007 bis 2010

 

Bauherr:

Robert Vogel GmbH & Co. KG, Hamburg

 

Architekten:

blauraum Architekten BDA, Hamburg

 

Tragwerksplaner:

Dr. Wilhelm Binnewies Ingenieurges. mbH, Hamburg

 

Brandschutzgutachten:

Ingenieurbüro Tim Wackermann GbR, Hamburg

 

Holzbau:

Holzbau Dethlefsen GmbH, Stegelitz / Spremberg

 

BGF:

8.000 m2

 

Baukosten (300 + 400):

1.504 € brutto /m2 BGF

 

Fotos:

Dominik Reipka