Sachbearbeitung Waldarbeit sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz (w/m/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Geschäftsbereich Arbeits-, Gesundheitsschutz, Waldarbeit der Betriebsleitung mit Dienstsitz in Tübingen-Bebenhausen eine/einen Mitarbeitende/n (w/m/d) für die Sachbearbeitung Waldarbeit sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz

 

Die Anstalt öffentlichen Rechts Forst Baden-Württemberg (ForstBW) trägt Verantwortung für ca. 23 % der Waldfläche in Baden-Württemberg. Mit der Bewirtschaftung von über 300.000 Hektar Staatswald ist ForstBW größter Naturraummanager und größter Forstbetrieb des Landes. Das Prinzip der Nachhaltigkeit bildet die Grundlage unserer Tätigkeit. Der wirtschaftliche Erfolg ist die Basis für unser Engagement für Naturschutz und Gesellschaft. Dazu tragen landesweit ca. 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 21 Forstbezirken, mehreren Servicestellen und der Betriebsleitung bei.

 

Ihre Aufgaben

  • Erarbeitung grundsätzlicher Regelungen zu forsttechnischer Ausstattung und Organisation der Waldarbeit insbesondere in den Bereichen:
    • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
    • Betriebsstoffe für Motorsägen und Freischneider
    • Regelmäßige Aktualisierung der Ausstattungsliste für Geräte und Werkzeuge, die in der Holzernte eingesetzt werden
    • Organisation von Ersatzbeschaffungen und Einführung neuer Ausrüstungsgegenstände für die Waldarbeit unter Beteiligung des Forstlichen Bildungszentrums Königsbronn
  • Erarbeitung grundsätzlicher Regelungen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz der Beschäftigten insbesondere in den Bereichen:
    • Aufbau und Weiterentwicklung des Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystems
    • Aufbau und Weiterentwicklung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Informationsaustausch und Zusammenarbeit vor allem mit der Unfallkasse Baden-Württemberg, den Sicherheitsfachkräften, den Betriebsärztinnen/Betriebsärzten, den Vertragspartnern für die Ausstattung mit Persönlicher Schutzausrüstung, der Zentralen Beschaffungs- und Vergabestelle (ZBV), den Forstlichen Stützpunkten, dem Forstlichen Bildungszentrum Königsbronn und z.B. mit dem Kuratorium Waldarbeit und Forsttechnik sowie anderen Forstbetrieben
  • Organisation von Besprechungen und Teilnahme daran (z.B. ASA-Sitzungen)
  • Erarbeitung von internen Berichten (z.B. Arbeitssicherheit auf den Punkt gebracht, Berichtswesen, Unfallstatistik) und allgemeinen Publikationen

Änderungen der Organisation und Aufgabenzuweisung bleiben vorbehalten.

 

Wir erwarten

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Forstdienst
  • gute Kenntnisse der im Betrieb angewandten Arbeitsmittel und -verfahren
  • Verständnis für technische und organisatorische Zusammenhänge in Bezug auf Gefährdung und Belastung
  • mehrjährige Erfahrung im Forstbetrieb (Revierleitung) sowie Verständnis zu Sicherheits- und Gesundheitsfragestellungen sind von Vorteil
  • ausgeprägte Kommunikationsstärke, Überzeugungskraft und hohe soziale Kompetenz
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • zielorientiertes Diskussionsverhalten
  • Bereitschaft zur Teamarbeit, Kooperations- und Kritikfähigkeit
  • Fähigkeit zum fachübergreifenden Denken
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • ausgeprägte Eigeninitiative, hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • gute EDV-Kenntnisse in den Office-Anwendungen (Word, Excel und Power Point)
  • gültiger Jagdschein

 

Wir bieten

  • eine attraktive Stelle in einem modernen Forstbetrieb mit vielfältigem und herausforderndem Aufgabenspektrum
  • bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für den gehobenen technischen Forstdienst ist eine Beschäftigung sowohl im Beamten- als auch in einem Beschäftigtenverhältnis nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD) möglich - die vorläufige Dienstpostenbewertung ist A12 bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD; die Stelle kann aus haushaltsrechtlichen Gründen vorerst nur bis Besoldungsgruppe A11 bzw. EG 10 TVöD besetzt werden
  • ein motiviertes Team bestehend aus einem Kollegen und einer Kollegin
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle sowie Telearbeitsmöglichkeiten
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot

Wir möchten den Anteil der Frauen bei ForstBW weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Bewerbungen von Bewerbern/-innen, die am 31.12.2019 bei der Landesforstverwaltung (einschließlich der unteren Forstbehörden), beim Landesamt für Geoentwicklung und Landentwicklung für die Landesforstverwaltung beschäftigt waren und weiterhin beschäftigt sind, haben im Auswahlverfahren gem. § 4 des Gesetzes zur Regelung des Personalübergangs auf die Anstalt des öffentlichen Rechts Forst-Baden Württemberg Vorrang. Gleiches von Bewerbern/-innen, die zwischen dem 01.09.2015 und vor dem 31.12.2019 in eine kommunale Holzverkaufsstelle gewechselt sind.

 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen erbitten wir bis spätestens 27.06.2021 unter Angabe der Kennziffer 0248 per E-Mail an bewerbungen(at)forstbw.de oder an die ForstBW Betriebsleitung. Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Konrad Leicht, Tel. 07071/7543252 oder Herr Dr. Dieter Münch, Tel. 07071/ 7543249 gerne zur Verfügung.

 

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.forstbw.de entnehmen.