Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für die Landespflanzschule

Bei der Staatsklenge Nagold in der Landespflanzschule ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle mit einer/einem

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet für ein Jahr zu besetzen. Es besteht die Option auf eine dauerhafte Beschäftigung.

Die Staatsklenge Nagold ist der Saatgutbetrieb des Landes und Servicestelle von  ForstBW. Sie versorgt den Staatswald mit herkunftsgesichertem und qualitativ  hochwertigem Saat- und Pflanzgut. Gleichzeitig ist die Klenge auch Dienstleister für  die private Baumschulbranche bei der Aufarbeitung und Lagerung von  Zapfen und Früchten.

Hauptsächliche Aufgabengebiete der ausgeschriebenen Stelle:

  • Alle Arbeiten in der Pflanzschule, wie Aussaaten, Verschulungen, Bodenbearbeitung, Topfpflanzenanzucht und Unkrautbekämpfung.
  • Darüber hinaus werden gegebenenfalls auch Pflegearbeiten in den Samenplantagen, wie etwa Mulchen der Schnittmaßnahmen in den Baumkronen, landesweit durchgeführt.
  • Erwartet wird auch die Bereitschaft zur Unterstützung von Saatguternten v.a. der schwerfrüchtigen Baumarten, wie Eiche und Buche sowie Ernten in den Samenplantagen.
  • Das Arbeiten in einem kleinen Team von derzeit 8 Mitarbeitenden erfordert auch, dass in Stoßzeiten Unterstützung in der Klenge geleistet wird, z.B. bei der Aufarbeitung von Früchten und Zapfen.
  • Änderungen der Organisation und Aufgabenzuweisung bleiben vorbehalten.


Anforderungsprofil

  • Durch die Arbeit mit Naturprodukten wie Samen und Pflanzen ist die Freude an gärtnerischen Arbeiten Grundvoraussetzung. Dies setzt auch eine gewisse Flexibilität bei den Arbeitszeiten voraus, da v.a. im Frühjahr und Herbst die Arbeiten konzentriert anfallen.
  • Statische Arbeiten durch längeres Stehen beim Topfen und auch Arbeiten in gebückter Haltung bei der Unkrautbekämpfung sind manchmal über einen längeren Zeitraum notwendig.
  • Durch die Bedienung und Wartung der verschiedenen Geräte und Maschinen ist ein Interesse an technischen Zusammenhängen für die Arbeit vorteilhaft.
  • Die Arbeit erfordert einen Führerschein mind. der Klasse B; wünschenswert wäre auch eine Zulassung für den Transport eines Anhängers.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für die Beschäftigten der Mitglieder des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Baden-Württemberg in forstwirtschaftlichen Verwaltungen, Einrichtungen und Betrieben (TVöD-Wald BaWü). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 2 TVöD-Wald BaWü.

Die Anstalt ForstBW strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen.

Bitte senden Sie diese bis zum 15.Juli 2020 zusammengefasst unter der Kennziffer 0062 in einer Anlage im PDF-Format per E-Mail an bewerbungen@forstbw.de (bitte beachten Sie die maximale Dateigröße von 3 MB).


Für nähere Informationen steht Ihnen der Technische Leiter der Staatsklenge, Herr Ebinger, unter der Telefon-Nr.: 07452-842122 gerne zur Verfügung.