Neue Flächen für Windkraftanlagen im Staatswald ausgeschrieben

15.02.2022 - Nachdem die Bewerbungsfrist einer ersten Tranche an Staatswaldflächen für mögliche Windkraftanlagen im Dezember erfolgreich zu Ende ging, startet nun die zweite Ausschreibungsrunde. Insgesamt fast 900 Hektar sind in diesem Rahmen auf den von ForstBW betreuten Waldflächen zur Bewerbung ausgeschrieben.

 

 

Max Reger, Vorstandsvorsitzender von ForstBW: „Wir freuen uns sehr über das große Bewerberinteresse an der ersten Ausschreibungsrunde für Windkraftflächen im Staatswald. ForstBW hofft, dass auch die zweite Tranche auf positive Resonanz stößt. Damit leisten wir auf den Staatswaldflächen einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg“. 

 

 

Wie viele Windräder auf den angebotenen Flächen tatsächlich gebaut werden können, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht exakt festlegen. Dies hängt unter anderem von den Eigenschaften des Geländes, den verwendeten Windradtypen sowie den örtlichen Restriktionen ab. Diese werden erst bei der konkreten Planung durch den Projektierer erhoben. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass jedes Windrad im Schnitt mindestens 20-40 Hektar Fläche benötigt. 

 

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz