Digitale Waldführung ermöglicht virtuellen Besuch des Klosterwalds Ulm-Söflingen

28.01.2021 - Eine digitale Waldführung bietet ForstBW ab sofort für den Klosterwald bei Ulm-Söflingen an. An mehreren Stationen kann man dabei Wissenswertes rund um den Wald, etwa zur Waldbewirtschaftung, zum Naturschutz oder zur Baumkunde, erfahren. Das Online-Angebot richtet sich an alle interessierten Waldbesucher, sie eignet sich auch gut für Familien mit Kindern. Waldpädagogik ist damit auch coronakonform möglich.

 

Nachdem pandemiebedingte weiterhin keine Waldführungen in Gruppen möglich sind, haben sich die Försterinnen und Förster im Bereich der Waldpädagogik etwas anderes ausgedacht: Der ForstBW- Forstbezirk Ulmer Alb bietet ab sofort eine digitale Waldführung “Raus aus der Stadt – Rein in den Wald!” für den Klosterwald bei Ulm-Söflingen an. Die Online-Führung wurde mit Hilfe der kostenlosen App „DigiWalk“ erstellt und umfasst einen etwa drei Kilometer langen Rundweg. Sie beginnt bei der Grillstelle im Maienwäldle und führt über acht verschiedene Stationen durch den Klosterwald. An den jeweiligen Stationen wird über Links und Bilder Wissenswertes zum Wald vermittelt, zum Beispiel zu verschiedenen Baumarten, Waldarbeiten, Waldnaturschutz und Klimawandel.

 

Viele Texte sind auch zum Anhören bereitgestellt und mit Erklärfilmen verlinkt. „Wenn wir schon keine normale Waldpädagogik anbieten können, wollen wir den Familien doch eine kleine, zulässige Möglichkeit anbieten, sich über den Wald und unsere Arbeit bei ForstBW zu informieren“, sagt Anngritt Scheuter. Sie ist Försterin und arbeitet im Forstbezirk Ulmer Alb im Bereich Waldpädagogik. „Normalerweise planen wir in dieser Zeit unsere Frühjahrsführungen, aber momentan ist dies nicht möglich.“ Der Staatswald bei Söflingen bietet sich für dieses Projekt an: Er ist leicht zu erreichen und am Startpunkt gibt es einen Wanderparkplatz. 

 

Die digitale Waldführung kann nun jederzeit individuell angesehen werden – auch von zuhause aus. Wer sie lieber bei einem Waldspaziergang verfolgen möchte, kann sich im Vorfeld die entsprechende App auf seinem Smartphone installieren. Es gibt aber auch eine Webversion. Falls sich diese erste digitale Waldführung bewährt, plant der Forstbezirk Ulmer Alb, weitere solcher digitalen Rundwege anzubieten.

 

Grundsätzlich – und hoffentlich bald auch wieder in Vor-Ort-Führungen – bietet ForstBW im Rahmen der landesweiten Waldpädagogik-Konzeption ein vielfältiges und kostenloses Angebot für die Bildungsträger an.

 

Hier kommen Sie zum Angebot: https://www.digiwalk.de/walks/winterwald/de