Jagdgelegenheiten

Es bestehen zwei verschiedene Möglichkeiten, sich an der Jagdausübung auf der staatlichen Verwaltungsjagd zu beteiligen.

  1. Entgeltliche Einzelabschüsse
  2. Ganzjährig als mithelfender Jäger

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die höhere Forstbehörde der Regierungspräsidien Freiburg oder Tübingen oder an die unteren Forstbehörden bei den Stadt- und Landkreise.


Für Einzelabschüsse wird ein Grundentgelt und bei Jagderfolg zusätzlich ein Abschussentgelt erhoben.
Mithelfende Jäger entrichten einen Jagdbetriebskostenbeitrag im Rahmen zwischen 350 und 550 Euro (wird von den unteren Forstbehörden der jeweiligen Stadt- und Landkreise festgelegt) zuzüglich eines Abschussentgelts. Dieses kann auch durch Mitwirkung bei Revierarbeiten abgegolten oder durch entsprechenden Abschuss an weiblichem Schalenwild bzw. Frischlingen und Überläufern kompensiert werden.

 

Wir bitten um Verständnis , dass - je nach örtlichen Gegebenheiten - mit einer längeren Wartezeit zu rechnen ist.