04.12.2017

„Der heimische Christbaum aus Baden-Württemberg ist an Frische und Qualität nicht zu überbieten“, so Forstminister Peter Hauk MdL

Ministertanne kommt dieses Jahr aus dem Bereich der unteren Forstbehörde des Landratsamts des Rems-Murr-Kreises


„Der Trend hin zu mehr Regionalität macht auch vor den Weihnachtsbäumen nicht halt. Mit Blick auf Frische und Klimaschutz ist ein Baum aus Baden-Württemberg der weitgereisten Importware auf jeden Fall überlegen. Wer gezielt auf heimische Ware zurückgreift, unterstützt unsere bäuerlichen Familienbetriebe und die Forstwirtschaft im Land“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Montag (4. Dezember) in Stuttgart.

Vertreter des ForstBW-Betriebsteils Rems-Murr-Kreis überbrachten dem Forstminister eine schön gewachsene Weißtanne aus dem dortigen Staatswald.

Die Delegation bestand aus dem Leitenden Fachbeamten Martin Röhrs, Jessica Volz (Trainee), dem Forstwirt Werner Steinwender und dem Forstwirt-Auszubildenden Simon Renz.

Weitere Informationen zu den Themen Land- und Waldwirtschaft finden sich im Internet unter www.mlr-bw.de oder www.forstbw.de.