Zertifikat Waldpädagogik

Seit Jahren hat sich die Waldpädagogik zu einem wesentlichen Teil der Umweltbildung weiterentwickelt. Schon lange ist sie nicht mehr nur ein netter Zeitvertreib oder willkommener Ausflug in die Natur. Sie vereint verschiedene Lernfelder: Umweltbildung, Bewegungspädagogik, Soziales Lernen und Allgemeine Pädagogik. Mehr und mehr hat sie sich von der klassischen Umweltbildung zur Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung weiterentwickelt.

Wir möchten diesen erfreulichen Entwicklungen Rechnung tragen und bieten deshalb eine berufsbegleitende Fortbildung mit dem Abschluss "Zertifikat Waldpädagogik" an.

 

Träger

Ministerium für Ländlichen Raum, Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Baden-Württemberg

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Baden-Württemberg

 

Durchführung

Haus des Waldes und dem Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe in Zusammenarbeit mit anderen umweltpädagogischen Einrichtungen von ForstBW.

 

Zulassungsvoraussetzung

Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist Zugangsvoraussetzung für die Teilnahme an den Kursen für die Erlangung des Waldpädagogik-Zertifikates der Länder. Bei nachgewiesener persönlicher Eignung (z.B. Berufserfahrung ohne abgeschlossene Ausbildung, Studierende einschlägiger Fachrichtungen, langjähriges ehrenamtliches Engagement, erfolgreiche Natur- und Umweltpädagogikabschlüsse anderer Institutionen) können hiervon Ausnahmen zugelassen werden.

 

Anerkennung von Vorleistungen

  • eine forstliche Ausbildung ersetzt das forstlich-ökologische Grundmodul
  • eine pädagogische Ausbildung ersetzt das pädagogische Grundmodul
  • sonstige möglicherweise bereits besuchte Waldpädagogik-Seminare

 

Ablauf

Auf Grund der Erfahrungen der letzten Jahre und aktueller Entwicklungen in

der Waldpädagogik bundesweit werden ab 2007 Grundmodule in die Fortbildungsreihe integriert. Forstlich ausgebildete Interessenten müssen am pädagogischen Grundmodul und pädagogisch ausgebildete Interessentinnen und Interessenten am forstlich-ökologischen Grundmodul teilnehmen.

Nach Absolvierung des benötigten Grundmoduls wird der/die Teilnehmer/-in unter o.g. Voraussetzung für die Fortbildung zugelassen.

 

Nach der Teilnahme an 12 unterschiedlichen eintägigen Seminaren können Sie einen Zertifikats-Workshop absolvieren. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das "Zertifikat Waldpädagogik".

Die Kurse sind als Allgemeine Waldpädagogische Kurse- (A), Wahl (W)-, Pädagogikkurse (P), Organisatorischer Kurs (O) und forstlich orientierte Kurse für Fortgeschrittene (F) eingeteilt. Vor der Anmeldung zum Zertifikat-Workshop (Z) müssen ein O-, jeweils zwei A- und jeweils drei F-, P- und W-Kurse besucht sein.

Als W-Kurse können auch Kurse und Seminare anderer Umweltbildungseinrichtungen individuell anerkannt werden.

Waldpädagogische Praxis ist für das Zertifikat in der Größenordnung von 40 Stunden Hospitationen und eigene Führungen erforderlich. Auch das Haus des Waldes bietet diese Möglichkeiten.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich beim Beginn der Fortbildung einschreiben und für jedes Seminar separat anmelden müssen.

 

Kosten

Einschreibegebühr 50.- Euro

Eintägige Seminare siehe Ausschreibung

Zertifikat-Workshop 120.-Euro

Die Kosten für Kursunterlagen werden extra berechnet.

 

Anmeldung und Informationen zum Zertifikat

HAUS DES WALDES

Königsträßle 74
70597 Stuttgart
Phone: 0711/ 97672-0
Fax: 0711/97672-72
hausdeswaldes.stuttgart(at)rpt.bwl.de
WWW